Chronik

Über 50 Jahre Renault und 10 Jahre Nissan in Nienburg...

1930

Der Mechaniker-Meister Johann Lackmann eröffnet eine Werkstatt in Inschede im Kreis Verden. Fortan repariert der Motorenfachmann Landmaschinen, Motorräder, Fahrräder und PKWs. Vor allem die Fahrzeuge des größten deutschen Autobauers Opel stehen in der Werkstatt. Weitere Standbeine für Lackmann sind eine Tankstelle und eine Fahrschule.

Zeitgleich: Max Schmeling besiegt in New York Jack Sharky und wird Boxweltmeister. Bei der ersten Fußball-WM gewinnt Uruguay gegen Argentinien. Marlene Dietrich wird mit dem Film "Der blaue Engel" welberühmt.

1956

Die Geschäfte laufen gut. Der Betrieb platzt aus allen Nähten. Johann Lackmann plant einen Umzug: Etwas Größeres und Eigenes soll es sein. In Landesbergen im Kreis Nienburg findet er eine geeignete Werkstatt mit anliegendem Wohnhaus. Nach dem Umzug geht es auch dort weiter bergauf: Die zunehmende Motorisierung Deutschlands macht sich bemerkbar.
Immer öfter fahren Lloyds und Goggomobile in die Werkstatt ein. Lackmann handelt nun auch mit PKWs. Seine Frau Frieda ist die gute Seele des Hauses. Sie ist für die Buchhaltung verantwortlich.

Zeitgleich: Die ersten Gastarbeiter kommen aus Italien nach Deutschland. Berthold Brecht stirbt im Alter von 58 Jahren in Ostberlin. "Die Halbstarken" mit Horst Buchholz kommen in die Kinos. Petra Schürmann wird Miss World. Die ersten Nachkriegssoldaten nehmen in der Bundeswehr ihren Dienst auf.

1961

Renault ist auf der Suche nach Händlern in der Region und tritt an Lackmann heran. Der französische Hersteller, der mit dem 4CV - dem Cremeschnittchen - in den 50ern sehr erfolgreich war, ist in Deutschland bekannt und beliebt. Gute Argumente für einen Vertrag. Doch Lackmann nimmt sich noch etwas Bedenkzeit. Er möchte nichts überstürzen. Derweil gibt es Neuigkeiten in der Familie: Tochter Inge heiratet den KFZ-Mechaniker Edmund Schlesner.

Zeitgleich: "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten", betont Walter Ulbricht, Staatsvorsitzender der DDR. Eine dreiste Lüge: Im August wird die Grenze nach Berlin geschlossen und die MAuer gebaut. Der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin umrundet als erster Mensch die Erde.

1962

Johann Lackmann unterschreibt den Renault-Händler-Vertrag. In der Bahnhofstraße 6 eröffnet er die erste Renault-Vertretung im Landkreis. Die richtige Entscheidung. Denn schon bringt Renault den nächsten Hit auf den Markt: den R4. Edmund Schlesner, der mittlerweile den Meisterbrief erhalten hat, übernimmt die Leitung des Betriebes in Landesbergen. Nachwuchs kündigt sich an: Sohn Frank wird geboren. 1965 kommt Tochter Britta zur Welt.

Zeitgleich: Sturmfluten fordern in Norddeutschland über 300 Menschenleben. Ermittlungen gegen Chemie Grünenthal GmbH: Durch das Schlafmittel Contergan kommen über 5000 missgebildete Kinder zur Welt. Im Starklub von St.-Pauli treten erstmals in Deutschland die Beatles auf.

1970

Wieder Platzprobleme: Edmund und Inge Schlesner, die inzwischen die Geschäftsführung übernommen haben, kaufen in der Hannoverschen Straße 85 in Nienburg ein Grundstück. Dort bauen sie größer und topmodern. Doch es ist kein leichter Start im neuen Autohaus. Anfang der 70er Jahre erschüttert die Ölkriese die gesamte Automobilbranche. Aber die Schlesners und ihr Team kämpfen sich durch. Inge Schlesner ist die Cheffin im Hintergrund. Sie verantwortet die Buchhaltung und ist für die Belange des Personals zuständig.

Zeitgleich: Die Aktion "Trimm Dich" soll zu mehr Bewegung anregen. In Warschau kniet Willy Brand am Gedenkmal für die Opfer des Warschauer Ghettos nieder.

1974

Die nächste Erweiterung steht ins Haus: Durch Zukauf eines weiteren Grundstückes entstehen neue Geschäftsräume mit darüberliegenden privaten Wohnräumen. Für Sohn Frank und Tochter Britta ist das Autohaus das zweite Zuhause. Die Geschwister schnuppern Motorenluft und schauen den Eltern oft bei der Arbeit über die Schulter.

Zeitgleich: Günter Guillaume, persönlicher Referent von Bundeskanzler Brand, wird als DDR-Spion enttarnt. Brandt tritt zurück, Nachfolger wird Helmut Schmidt. Die DDR besiegt bei der WM in der BRD die bundesdeutsche Elf mit 1:0. Die Auswahl des DFB gewinnt aber später dennoch das Finale gegen die Niederlande.

1984

Die privaten Wohnräume werden zu Büros und Schulungsräumen umgebaut. Frank Schlesner, KFZ-Meister und Betriebswirt, steigt in die Firma mit ein.

Zeitgleich: Helmut Kohl und Francois Mitterand gedenken Hand in Hand in Douaumont bei Verdun den Gefallenen des Ersten Weltkrieges. Richard von Weizäcker wird Bundespräsident.

1996

Frank Schlesner verläßt die elterliche Firma. Er eröffnet einen neuen VW und Audi-Betrieb in Nienburg. Tochter Britta und ihr Ehemann Frank Brümmer steigen in den Renault-Betrieb mit ein. Während der ausgebildete Diplom-Kaufmann im Verkauf arbeitet, verantwortet seine Frau, ebenfalls gelernte Diplom-Kauffrau, Marketing und Controlling. Mittlerweile beschäftigen die Schlesners 30 Mitarbeiter.

Zeitgleich: Die Telekom geht an die Börse. Papst Johannes Paul II. besucht Deutschland. Die DFB-Elf wird Europameister.

2000

Das Autohaus Schlesner erwirbt ein großes benachbartes Grundstück. Eine neue große und moderne Werkstatt entsteht. Frank Brümmer steigt in die Geschäftsleitung ein.

Zeitgleich: Das erwartete Computerchaos zum neuen Jahrtausend bleibt aus. In der CDU-Spendenaffäre schweigt der Altbundeskanzler. Die Bundesregierung einigt sich auf Atomausstieg.

2002

"Das erste Auto verkauft man über den Preis, das zweite über die Kundenzufriedenheit": Das Credo hat sich über viele Jahre bewährt. In einem deutschlandweiten Test zur Kundenzufriedenheit erreicht das Autohaus Schlesner Platz zwei.

Zeitgleich: Der Euro wird als Barzahlungsmittel eingeführt. Das Elbe-Hochwasser hält im Sommer ganz Deutschland in Atem. Hildegard Knef stibt.

2003

Erneut investiert das Familienunternehmen in die Zukunft. Die Marke Nissan soll die Modellpalette erweitern. Auf dem Nachbargrundstück in der Hannoverschen Str. 89 wird ein neuer Betrieb für die japanische Marke eröffnet - das Autocenter Schlesner.

Zeitgleich: Die rot-grüne Regierung beschließt die Agenda 2010. Die Reformen sollen Deutschland international wettbewerbsfähiger machen. Bundeskanzler Schröder lehnt eine deutsche Beteiligung am Irak Krieg ab. Der FDP-Politiker Jürgen Möllemann begeht Selbstmord.

2005

Seit April werden im Autohaus Schlesner neben den Renault-Modellen auch die preiswerten Modelle der Marke Dacia verkauft.

Zeitgleich: Angela Merkel wird als erste Frau Bundeskanzlerin. Die Arbeitslosenzahl überschreitet die Fünf-Millionen-Marke. Hartz IV tritt in Kraft. Einführung der LKW-Maut.

2006

Britta Schlesner-Brümmer steigt in die Geschäftsleitung ein. Edmund und Inge Schlesner ziehen sich aus dem aktiven Tagesgeschäft zurück.

Zeitgleich: Neues Renteneintrittsalter erst mit 67 Jahren. Fussball-WM in Deutschland: Platz drei für die Deutsche Mannschaft. US-Präsident Bush besucht die Kanzlerin in Mecklemburg-Vorpommern.

2009

Die Abwrackprämie belebt das Geschäft im Krisenjahr. Das Autohaus Schlesner schaut auf eine bewegte Geschichte zurück - nicht zuletzt dank vieler treuer und engangierter Mitarbeiter. Das stattliche Familienunternehmen beschäftigt mittlerweile 35 Mitarbeiter. Besonders auf die Ausbildung des Nachwuchses wird viel Wert gelegt: Derzeit sind sieben Auszubildende beschäftigt.

Zeitgleich: Deutschland erreicht die schwerste Wirtschaftskrise seit 80 Jahren. Bundestagswahl: Schwarz-Gelb statt Große Koalition. Angela Merkel bleibt Bundeskanzlerin.

2012

Das Autohaus Schlesner feiert 50 Jahre Renault in Nienburg und eröffnet im November seine neue DACIA-Vertretung am Berliner Ring 87. Es sollte sich in den folgenden Monaten bewahrheiten, dass auch dies eine Entscheidung mit Weitblick gewesen sein dürfte. Die Modellpalette der rumänischen Tochtermarke wird verjüngt und gänzlich neue Modelle sorgen für einen rasanten Wachstumsschub, der seitdem nicht aufzuhalten ist.

Vom Renault TWIZY bis zum Marktführer NISSAN Leaf bereichern gleich vier wegweisende Elektrofahrzeuge die Modellpalette unserer Konzernmarken. Sie festigen die Vorreiterrolle der Renault-Nissan-Allianz bei dieser fortschrittlichen Antriebstechnologie. Das Autohaus Schlesner ist von Beginn an dabei und engagiert sich leidenschaftlich für den Vertrieb dieser neuen Technik.

Zeitgleich: Bundespräsident Wulff tritt von seinem Amt zurück. Die Welt trauert um Whitney Houston. Der Tropensturm Sandy verwüstet weite Teile der USA. Prinz William und seine Frau Kate erwarten ihr erstes Kind.

2013

Das Autocenter Schlesner feiert 10 Jahre NISSAN in der Hannoverschen Str. 89. Der beachtliche Erfolg der japanischen Konzernmarke wird zu Beginn des Folgejahres mit einem großen Rahmenprogramm gefeiert. Der Renault ZOE setzt Maßstäbe im Bereich der Elektromobilität und sorgt mit seinen Verkaufserfolgen dafür, dass das Autohaus Schlesner sich um die Klassifizierung als Renault Z.E. Stützpunkt bemüht. Ein speziell ausgebildeter Verkaufsberater und Diagnosetechniker gehören ebenso zu dessen Merkmalen, wie die Schaffung öffentlicher Ladeinfrastruktur und spezieller Werkstatteinrichtungen. Wie in den Jahren zuvor gehen Britta Schlesner-Brümmer und Frank Brümmer mit der Zeit und beweisen ihr Talent für unternehmerischen Weitblick.

Zeitgleich: Edward Snowden enthüllt die Spionage-Skandale amerikanischer Geheimdienstorganisationen. Abermals wird Angela Merkel als erste deutsche Bundeskanzlerin in ihrem Amt bestätigt. Ein später Wintereinbruch sorgt für chaotische Verhältnisse im Frühjahrsmonat März. Eine Jahrhundertflut setzt weite Landstriche im Süden und Osten Deutschlands unter Wasser. Eine Welle der Solidarität schwappt hinterher. Prinz Willem-Alexander folgt seiner Mutter Beatrix und besteigt den Thron des niederländischen Königshauses.